Italienisches Kulturinstitut Stuttgart 
Italienische Flagge
Logo der Italienischen Kulturinstitute: Hälfte der Skulptur "Große Sphäre" von Arnaldo Pomodoro auf rotem GrundAbbildung des Gemäldes "Die ideale Stadt", Luciano Laurana zugeschrieben im Palazzo Ducale Urbino
italiano | Neuigkeiten
| Das Institut
| Unsere Veranstaltungen
| Italienisch lernen
| Bibliothek, Videothek, Links
| Weitere Informationen
>Kalenderübersicht der Veranstaltungen des Istituto-
>Veranstaltungen anderer Anbieter-
>Veranstaltungen in Italien-

Veranstaltungen in Italien

Suchmaschine des Italienischen Kulturministeriums

Die Seite des Ministero per i Beni e le Attività Culturali für die wichtigsten kulturellen Veranstaltungen in Italien.
Accademia Nazionale di Santa Cecilia - Rom Accademia di Santa Cecilia: Spielplan

Rom, Auditorium Parco della Musica
Teatro di San Carlo - Neapel Teatro San Carlo: Spielplan der Oper und des Balletts

Neapel, Teatro San Carlo
Mailand, Teatro alla Scala Teatro alla Scala: Spielplan der Oper und des Balletts

Mailand, Teatro alla Scala
Genua, Teatro Carlo Felice Teatro Carlo Felice: Spielplan für Oper, Ballett und Sinfonie

Genua, Teatro Carlo Felice
Venedig, Gran Teatro La Fenice Gran Teatro La Fenice: Spielplan

Venedig, Gran Teatro La Fenice

Wichtige Ausstellungen, Kongresse und Festivals


Raffael: Madonna Esterhazy (Szépművészeti Múzeum Budapest) Da Raffaello a Schiele
Capolavori dal Museu du Belle Arti di Budapest

Mailand, Palazzo Reale: 17. September 2015 - 7. Februar 2016

Als erste einer Reihe von Ausstellungen mit Meisterwerken aus Museen aus aller Welt werden 76 Meisterwerke aus dem Szépművészeti Múzeum (Museum der Bildenden Künste) Budapest gezeigt.
Thomas Jefferson: Virginia State Capitol in Richmond Jefferson e Palladio
Come costruire un mondo nuovo

Vicenza, Palladio Museum: 19. September 2015 - 28. März 2016

Der Architekt, Autor der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung und 3. Präsident der USA war ein glühender Anhänger Palladios. Für seine Vision eines neuen Amerikas griff er häufig auf Ideen von Palladios Architektur zurück.
Attilio Mussino: Pinocchio Carissimo Pinocchio
Le illustrazioni di Attilio Mussino

Turin, Borgo Medievale: 26. September 2015 - 14. Februar 2016

Zum 125. Todestag von Carlo Collodi zeigt das Borgo Medievale Werke des Turiner Illustrators Attilio Mussino (1878-1954). Seit der ersten Ausgabe von Collodis Pinocchio im Jahre 1883 wurden dem Text Illustrationen beigefügt. Für die dritte Ausgabe 1911 fertigte diese Attilio Mussino an, die bis heute das Bild Pinocchios bestimmen.
Ausstellung James Tissot in Rom James Tissot

Rom, Chiostro del Bramante: 26. September 2015 - 21. Februar 2016

Erste große Ausstellung des französischen Malers James Tissot (1836 - 1902) in Italien. Tissot porträtierte das Großbürgertum seiner Zeit.
Pieter Buegel d.Ä.: Der Hochzeitstanz (1566) Brueghel
Capolavori dell´arte fiamminga

Bologna, Palazzo Albergati: 2. Oktober 2015 - 28. Februar 2016

Gezeigt werden Werke aus 5 Generationen der Familie Bruegel: Pieter Bruegel der Ältere, Pieter Bruegel der Jüngere, Jan Bruegel der Ältere, Jan Bruegel der Jüngere, Abraham Bruegel, Ambrosious Bruegel..., die im 16. und 17. Jahrhundert in Flandern aktiv waren.
Edouard Manet: Der Balkon (1868-1869) Dal Musée d'Orsay
Impressionisti. Tête à tête

Rom, Complesso del Vittoriano: 15. Oktober 2015 - 7. Februar 2016

Das Musée d'Orsay in Paris hat 70 Meisterwerke der Impressionisten, unter anderen von Manet, Renoir, Degas, Pissarro und Cézanne nach Rom ausgeliehen.
Edgar Degas: Tänzerinnen an der Stange Impressionisti e moderni
Capolavori dalla Phillips Collection di Washington

Rom, Palazzo delle Esposizioni: 16. Oktober 2015 - 14. Februar 2016

Das 1921 gegründete Museum für moderne Kunst leiht 62 Meisterwerke nach Rom aus. Bilder des frühen 19. Jahrhunderts, wie von Goya, Ingres, Delacroix, Courbet und Manet werden Kunstwerken der französischen Impressionisten wie Cézanne, Degas, Van Gogh, Monet und Sisley gegenübergestellt. Die Maler der Klassischen Moderne wie Bonnard, Braque, Gris, Kandinski, Kokoschka, Matisse, Modigliani, Picasso, Soutine und Vuillard treten in Dialog mit ihren amerikanischen Kollegen wie De Staël, Diebenkorn, Gottlieb, Guston und Rothko.
Henri de Toulouse-Lautrec: Divan Japonais (1892-1893) Toulouse-Lautrec
Luci e ombre di Montmartre

Pisa, Palazzo Blu: 16. Oktober 2015 - 14. Februar 2016

180 Meisterwerke aus allen Schaffensperioden und aus allen Bereichen der Kunst (Malerei, Zeichnung, Graphik, Druckgraphik usw.) aus zahlreichen Museen und Sammlungen wurden für die Ausstellung in Pisa zusammengetragen.
Ausstellung Symbola im Stadi di Domiziano (Piazza Navona) in Rom Symbola
Il potere die simboli
Recuperi archeologici della Guardia di Finanza

Rom, Stadio di Domiziano (Piazza Navona): 16. Oktober 2015 - 15. April 2016

Die 200 von der Finanzpolizei sichergestellten archäologischen Fundstücke sind alle bisher noch nie der Öffentlichkeit gezeigt worden. Sie behandeln alle das Thema der Symbole der Macht in der Antike.
Statuen des Maya (Schatzmeister des Tutanchamun) und der Meryt (Sängerin des Amun), 1333-1292 v.Chr. Egitto
Splendore millenario

Bologna, Museo Civico Archeologico: 16. Oktober 2015 - 17. Juli 2016

Zwei der wichtigsten Sammlungen ägyptischer Kunst in Europa, das Rijksmuseum van Oudheden in Leiden, sowie das Museo Civico Archeologico in Bologna, haben vor allem aus ihren Beständen, aber auch mit Leihgaben aus anderen Museen wie dem Museo Egizio Turin oder dem Museo Archeologico Florenz, eine große Ägypten-Ausstellung zusammengestellt. Die ausgestellten Werke spannen den Bogen von der vordynastischen bis in die römische Zeit.
Joan Miró: Toile Brûlée 2 (1973) Joan Miró a Villa Manin
Soli di Notte

Passariano di Codroipo (Provinz Udine), Villa Manin: 17. Oktober 2015 - 3. April 2016

250 Werke - Gemälde, Skulpturen, Zeichnungen, Skizzen und Projekte - aus den Beständen der Fundació Pilar i Joan Miró in Palma de Mallorca sowie aus dem Besitz der Erben zeigen in der Villa Manin das gesamte Œvre des katalanischen Künstlers Joan Miró (Barcelona 1893 – Palma de Mallorca 1983).
Giorgio de Chirico: Metaphysisches Interieur mit großer Fabrik (1916; Staatsgalerie Stuttgart) Giorgio de Chirico 1915 - 1918

Ferrara, Palazzo dei Diamanti: 14. November 2015 - 28. Februar 2016

In einer großen Sonderausstellung beschäftigt sich der Palazzo dei Diamanti im Winter 2015/2016 mit Giorgio de Chirico (1888 – 1978), dem Begründer der Metaphysischen Malerei, und seiner Bedeutung für die Kunst der Europäischen Avantgarde. Während seiner Stationierung in Ferrara zwischen 1915 und 1918 entwickelt de Chirico gemeinsam mit Carlo Carrà eine eigene Bildwelt voller symbolischer Anspielungen und verstörender Elemente. Innerhalb weniger Jahre breitet sich ihre innovative Bildsprache der pittura metafisica in ganz Europa aus. Zahlreiche Künstler gestalten mit mysteriösen Objekten bevölkerte Innenräume und greifen Motive wie das Bild im Bild, der Mensch als Puppe oder der Raum als Bühne auf. Ausgehend von de Chiricos Stuttgarter Gemälde Metaphysisches Interieur mit großer Fabrik (1916) versammelt die Ausstellung die wichtigsten Werke des Künstlers aus diesen Jahren und setzt sie in einen Dialog mit originalen Meisterwerken beispielsweise von Dalí, Magritte, Ernst oder Grosz. Die Präsentation dokumentiert so einen der wichtigsten Wendepunkte in der Entwicklung der Kunst im 20. Jahrhundert.

Die Ausstellung wird organisiert von der Fondazione Ferrara Arte und der Staatsgalerie Stuttgart und wird vom 18.03. bis 03.07.2016 in der Staatsgalerie zu sehen sein.
Marc Chagall: Gli amanti in blu (1914) Marc Chagall
Opere russe 1907 - 1924

Brescia, Museo di Santa Giulia: 20. November 2015 - 15. Februar 2016

Dario Fo erzählt Marc Chagall. 17 Gemälde und 16 Zeichnungen Chagalls aus seiner russischen Zeit werden 20 Gemälden, 15 Entwürfen und einem Text des italienischen Literaturnobelpreisträgers und Malers Dario Fo gegenübergestellt.
Giuseppe Santomaso: Tramonto sulla città industriale (1955) Santomaso
La Musica del Colore

Mailand, Galleria Blu: 24. November 2015 - 12. Februar 2016

25 Jahre nach dem Tode von Giuseppe Santomaso (1907 - 1990) erinnert die Galleria Blu mit einer großen Gesamtschau an den farbenfrohen italienischen Meister.
Peter van der Croos: Estuario con navi olandesi e vento forte al largo di un molo Golden Age
Jordaens, Rubens, Brueghel. Pittura olandese e fiamminga dalla Collezione Hohenbuchau

Bard (Aosta-Tal), Forte di Bard: 5. Dezember 2015 - 2. Juni 2016

Die 114 Gemälde aus der goldenen Zeit der flämischen Malerei stammen alle aus der Sammlung des Prinzen von Liechtenstein.
Alfons Mucha Alfons Mucha e le atmosfere Art Nouveau

Mailand, Palazzo Reale: 10. Dezember 2015 - 20. März 2016
Genua, Palazzo Ducale: 3. April - 18. September 2016

 
Große Ausstellung mit 220 Werken über den tschechischen Jugendstilkünstler Alfons Mucha.

Carlo Portelli: Martiri di San Givanni Evangelista (1545-1555) Carlo Portelli
Pittore eccentrico tra Rosso Fiorentino e Vasari

Florenz, Galleria dell'Accademia: 22. Dezember 2015 - 30. April 2016

50 Werke des bisher weitgehend unbekannten Renaissance-Künstlers werden im Rahmen der Veranstaltungen "Un anno ad arte 2015" in Florenz gezeigt.
Claire Falkenstein: Vibrazione Venezia (1964) Postwar Era: una storia recente
Omaggi a Jack Tworkow e Claire Falkenstein

Venedig, Collezione Peggy Guggenheim: 23. Januar - 4. April 2016

Die Ausstellung mit über 90 Meisterwerken aus der Sammlung Guggenheim gibt einen ausgezeichneten Überblick über die amerikanische und europäische Kunstszene vom Zweiten Weltkrieg bis 1979. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Künstler Jack Tworkow (1900–1982) und Claire Falkenstein (1908–1997) gelegt.
Carlo Grubacs:Notturno con la festa del Redentore Lo splendore di Venezia
Canaletto, Bellotto, Guardi e i vedutisti dell´Ottocento

Brescia, Palazzo Martinengo: 23. Januar - 12. Juni 2016

Die Ausstellung zeigt Werke der wichtigsten Vedutenmaler des 18. und beginnenden 19. Jahrhunderts.
Ausstellung "Heavy Metal" in Bozen Heavy Metal
Wie Kupfer die Welt veränderte

Bozen, Südtiroler Archäologiemuseum: 2. Februar 2016 - 14. Januar 2018

Die Entdeckung des ersten Metalls – ein revolutionärer Schritt für die Menschheit - liegt über 10.000 Jahre zurück. Jemand fand wohl zufällig einen reinen Kupferbrocken und stellte fest, dass sich das unbekannte Material erwärmen und unter Schlägen formen ließ. Irgendwann muss es dann gelungen sein, Kupfererz bei über 1000 Grad Celsius zu schmelzen und in eine gewünschte Form zu bringen. Der Siegeszug des Schwermetalls Kupfer konnte beginnen!
Bartolomeo Vivarini: Triptychon von San Martino (1491) I Vivarini
Lo splendore della pittura tra Gotico e Rinascimento

Conegliano (Provinz Treviso), Palazzo Sarcinelli: 20. Februar - 5. Juni 2016

Die Brüder Antonio und Bartolomeo sowie Alvise, der Sohn von Antonio Vivarini bildeten eine großartige venezianische Künstlerfamilie, die zwischen 1418 und 1505, also am Übergang von Gotik zur Renaissance lebten und arbeiteten. Die Ausstellung stellt die Künstler in Beziehung zu ihren Lehrern und Zeitgenossen.
-

Links | Seitenübersicht | Rechtliche Hinweise | Impressum